Rufen Sie uns an +41 (0)434 883 706

„Tief ein- und wieder ausatmen“, diesen guten Ratschlag hat wohl jeder schon einmal bekommen wenn es an der nötigen Konzentration gemangelt hat. Vor allem beim Golfsport ist ein hoher Grad an Wachheit und Fokus gefordert um den Golfball gezielt ins Loch zu bringen.

Eine hohe Konzentrationsfähigkeit hat auch Auswirkungen auf andere Bereiche in unserem Leben: ein besseres Wohlbefinden, ein erfüllteres Sozialleben und eine höherer beruflicher Status sind nur einige um diese zu benennen.

Leider wurde bisher noch keine „Wunderpille“ erschaffen, welche kurz vor dem wichtigen Golfspiel auf die Schnelle die Konzentrationsleistung fördert. Es ist viel mehr ein Zusammenspiel aus Ernährung, Motivation, Schlaf und einem persönlichem Training was zur Steigerung  verhilft.

Ernährung vor dem Golfspiel

Um die Basis für eine hohe Konzentrationsfähigkeit zu schaffen, braucht unser Körper die nötige Energie. Durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung kann diese erreicht werden. Gute Fette, wie man diese zum Beispiel in Nüssen, Seefisch und Trockenfrüchten findet, sind essentielle Omega- 3- Fettsäuren für unsere Nerven. Hülsenfrüchte wie Linsen enthalten Aminosäuren, unterstützen somit das Immunsystem und liefern Energie. Damit der Informationsfluss zwischen Zellen und Synapsen gut funktioniert braucht der Körper viel Wasser. Vor allem bei viel Bewegung auf dem Golfplatz sollten davon mindestens zwei Liter pro Tag getrunken werden. Traubenzucker, so meinte man früher, wäre ein hilfreiches Mittel zur kurzzeitigen Steigerung der Aufmerksamkeit. Jedoch steigt der Zuckerspiegel so schnell an wie er auch wieder abfällt und danach fühlt man sich oft erschöpfter als vorher. Besser ist hier eine Handvoll Studentenfutter mit Nüssen und Trockenfrüchten!

 

 

Motivation auf dem Golfplatz

Lassen Sie sich nicht von Ihrem Vorhaben ablenken! Die Visualisierung Ihres perfekten Abschlages steigert Ihre Motivation. Vor dem Golfspiel kann auch eine kleine Wette unter Golffreunden helfen Ihre Leistungs- und Motivationsgrenzen zu überschreiten und zum Überflieger zu werden. Stellen Sie sich außerdem gedanklich vor wie Sie Ihren letzten Abschlag verübt haben, auf dem Putting- Green stehen und der Golfball erfolgreich in das letzte Loch rollt. Sehen Sie sich als strahlenden Sieger des Golfturniers!

Schlaf vor dem Golfspiel

Nichts schadet guter Konzentration mehr als zu wenig- oder schlechter Schlaf. Unser Organismus wird regeneriert, die Zellen erhalten Sauerstoff und der Körper stellt die Energie für den kommenden Tag bereit. Am Vortag sollten Sie daher darauf bedacht sein, alles zu vermeiden was Ihnen diese Erholung rauben könnte. Ein reichhaltiges Abendessen sollte spätestens drei Stunden vor dem Schlafengehen zu sich genommen werden. Koffeinhaltige Getränke sollten Sie ganz vermeiden. Außerdem hilft frische Luft im Schlafzimmer und eine angenehme Raumtemperatur um die 18 Grad Celsius. Störende Geräte, wie das Mobiltelefon oder den Fernseher sollten Sie ganz aus dem Schlafbereich verbannen.

Persönliches Training vor dem Golfspiel

Lassen Sie sich nicht von Zuschauern oder von den kommenden Flights unter Druck setzen! Meist ist vor dem ersten Abschlag die Anspannung am größten. Trainieren Sie in alltäglichen Stresssituationen gezielt das Ausblenden von Störfaktoren, wie zum Beispiel vielen Menschen oder lauten Geräuschen und versuchen Sie gezielt ein Buch zu lesen. Vertiefen Sie sich in die Wörter und die Handlung und blenden Sie alles andere aus. Ein häufiges Training verstärkt Ihren Fokus auf dem Golfplatz und dann gibt es nur noch den perfekten Abschlag und Sie!