Rufen Sie uns an +41 (0)434 883 706

In unserem Golf-Video-Blog bringt das Golfmotion A-Team den Zuschauern und Abonnenten Tipps und Tricks rund um den Golfsport näher.

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck wie Sie die Richtung beim Putten optimal kontrollieren können.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

 

Ein Grund warum einige Golfer immer wieder Dreiputts schieben ist der, dass sie nicht in der Lage sind, den Ball auf kurze oder auch auf lange Distanz in der Richtung zu kontrollieren. Eine richtungsweisende Schlagfläche ist hierbei der Schlüssel.

Immer wieder sehe ich Golfer, die zu viel Schlägerkopfrotation während Ihrer Puttbewegung haben und somit nicht das Schlägerblatt „square“ zur Bahn, auf der sich der Schläger bewegen sollte, schwingen. Folge: Richtungs-Defizite.

Übung:

Für diese simple Übung benötigen Sie 4 Tees und einen Ball. Suchen Sie sich einen geraden Putt von maximal 120 cm. Markieren Sie Ihren Startpunkt mit einem Tee und circa 45 cm dahinter, in Spielrichtung, setzen Sie zwei weitere Tees. Sie sollen ein Tor bilden, welches unwesentlich breiter als ein Ball ist. Circa 80 cm hinter dem Teetor wird ein weiteres Tee in den Boden gesteckt.

Ihr Ziel: es sollte sich in der Flucht zum Tor befinden.

Nun gilt es einen Ball durch das Tor auf das in der Fluchtlinie stehende Tee zu spielen. Bei einer geraden Schlagfläche im Treffmoment, werden Sie das einzelne Tee treffen. Verkantet sich Ihre Schlagfläche, so werden Sie den rechten oder linken Pfosten des Tores treffen und ein entsprechendes Feedback bekommen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Üben.

Für nähere Informationen oder ein gemeinsames Training, können Sie mich (Andreas Wrba), in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.


DER AUTOR:
Andreas Wrba, PGA Profi

Golfmotion A-Team — Was ist das und wer steckt dahinter?

Die Diplom-Verwaltungswirtin Anja Katharina Baudeck hielt 2009 das erste Mal einen Golfschläger in der Hand. Seitdem ist sie nicht mehr von den Golfplätzen dieser Welt wegzudenken. Mit Leib und Seele kombiniert die begeisterte Golf-Reporterin (Single-Handicap 4) zusammen mit ihrem Trainer und Golfpro Andreas Wrba ihre charmante Ausstrahlung mit professionellem Fachwissen. Das Ziel des charmanten Duos: Den Zuschauern und Abonennten Tipps und Tricks rund um den Golfsport näher zu bringen.