Rufen Sie uns an +41 (0)434 883 706

Golfreise Erfahrungen mit Golfmotion

Susanne Wiegand berichtet über ihre Erfahrungen auf Ihrer El Gouna Golfreise

"Mal wieder eine Woche lang im Poloshirt und kurzen Hosen Golf spielen – und das mitten im Winter? Dieser Wunsch setzte sich bei uns zum Ende des Jahres 2017 immer weiter fest und so suchten wir nach einem passenden Urlaubsziel. Schnell wurden wir bei Golfmotion.com fündig.

Die Buchung funktionierte zügig, freundlich und ohne Probleme.

Nun konnte die Vorfreude auf eine Woche Steigenberger El Gouna beginnen. Ende Januar 2018 war es dann soweit - endlich konnten wir dem trüben norddeutschen Winter entfliehen. Das Steigenberger El Gouna in Ägypten sollte für eine Woche unser Domizil sein. Wir wurden nett vom Flughafen abgeholt, freundlich begrüßt und bekamen ein schönes Zimmer zugewiesen. Die Hotelanlage ist sehr weitläufig und sehr gepflegt, bei den Zimmern muss man allerdings altersbedingt den einen oder anderen Abstrich machen. Das Hotel war sehr gut gebucht, daher war es zu den Mahlzeiten etwas wuselig in den Speiseräumen. Aber das Angebot war sehr umfangreich und lecker und so machten wir das Beste daraus. Gleich am zweiten Tag ging es per Shuttleboot über die Lagune zum Golfclub. Auch hier funktionierte alles gut.

Die Driving Range mit Abschlägen in die Lagune ist wirklich ein Erlebnis wert, die Mitarbeiter sehr freundlich und der Platz war in einem top Zustand!

Wir genossen die ersten neun Löcher sehr – endlich frei von Winterklamotten, ohne Eis und Schnee oder gar Regen über den Platz. Auch mit unseren Flightpartner hatten wir großes Glück. Nach der ersten Hälfte schlich sich der Hunger ein und wir marschierten frohen Mutes zur Golfbar. Hier wurden wir allerdings direkt angemault, dass diese Bar nicht zum „all inclusive“ Angebot gehört. Lediglich gut gekühltes Wasser wurde angeboten. Unsere Bereitschaft, für einen Snack auch zu bezahlen verlief im Sande. Für diese kulinarischen Sonderwünsche hätte man zunächst einen Koch anrufen müssen. So ging es hungrig auf die Back Nine. Die wunderschöne Landschaft drum herum und die anspruchsvollen Löcher ließen uns aber schnell dieses Leid vergessen und für die nächsten Tage packten wir uns beim üppigen Frühstücksbuffet immer ein Doggy Bag. So konnten wir die folgenden vier Golfrunden bestens überstehen. Es war immer sonnig, manchmal etwas sehr windig und immer hatten wir nette Mitspieler dabei! Im Großen und Ganzen war es ein schöner Urlaub. Dafür, dass wir feststellen mussten, dass wir keine „All inclusive“-Typen sind, kann ja wirklich keiner was. Der nächste Urlaub geht dann doch wieder in ein kleineres Hotel."