9. Golf-Trainingsvideo Standard Bunkerschlag

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck wie Sie einen im Bunker gelandeten Ball zurück auf die Bahn bekommen.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

Autor: Andreas Wrba, PGA Profi

Der Ball hat das anvisierte Ziel verfehlt und liegt nun im Grünbunker. Das sollte aber kein Problem sein. Von einer guten Lage des Balles ausgehend, gilt es nun den Ball aus dem Grünbunker zu schlagen.

Je nach Länge des Schlages kann der Golfer zwischen einem sogenannten „Lob Wedge“ oder „Pitching Wedge“ wählen. Ein Sandeisen ist mit einem größeren Bounce-Winkel ausgestattet als alle anderen „Wedges“. Als Bounce bezeichnet man den Winkel zwischen Hinter- und Vorderkannte des Schlägers. Ziel ist es, mit der Sole des Schlägers durch den Sand zu schlagen.

In der Ansprechposition ist darauf zu achten, dass der Ball leicht links im Stand ist und die Belastung auf dem linken Bein (rechtshändiger Golfer) ruht. Das Gewicht bleibt während der Bewegung die ganze Zeit links.

Der Bewegungsumfang gleicht einem Pitch bis vollem Schwung. Wichtig dabei ist, den Schläger durch den Ball zu beschleunigen.

Übung:

Ziehen Sie eine Linie im Sand, welche die Ballposition bezeichnet. Machen Sie nun Probeschwünge, versuchen Sie den Sand genau an der Line zu treffen und schlagen Sie den Sand aus dem Bunker.
Der Schläger wird durch den Widerstand gebremst. Somit muss der Golfer eine deutlich höhere Schlägerkopfgeschwindigkeit haben als wenn er die zu überbrückende Distanz vom Gras spielen würde. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Üben.
Für nähere Informationen oder ein gemeinsames Training können Sie mich, (Andreas Wrba), in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.


Golfmotion berät Sie gerne bei der Zusammenstellung Ihrer Golfreise. 

Hier können Sie ein exklusives Trainerstunden-Paket auf Mallorca buchen.

_________________________________________________________________

8. Golf-Trainingsvideo Driver

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck wie Sie mit dem Driver umgehen können.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

Autor: Andreas Wrba, PGA Profi

Die Ansprechposition bei einem Driver verändert sich auf Grund der Geometrie des Golfschwungs. Es gilt zu verstehen, dass ein Golfschwung einer Kreisbewegung gleicht und somit den tiefsten Punkt haben wird.

Da sich die Bewegung um die linke Schulter dreht, ist diese unser Radiusmittelpunkt. Bedeutet, der tiefste Punkt im Schwung wird unter der linken Schulter des Golfers sein. Bei Eisen-Schlägen liegt der Ball mittig und somit vor dem tiefsten Punkt. Es wird also erst der Ball, dann der Boden getroffen.

Wie auch bei einem Eisen-Schlag wird der Ball mit dem Driver in einer Abwärtsbewegung geschlagen.
Da die Ballposition aber nun deutlich weiter links ist (linke Schulter), schwingt der Schläger schon wieder aufwärts und erfährt dadurch einen positiven Lift. Der Ball wird höher starten und viel mehr Flugweite haben.
Ein bisschen mehr Länge vom Tee kann nie schaden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Üben.
Für nähere Informationen oder ein gemeinsames Training können Sie mich, (Andreas Wrba), in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.


Golfmotion berät Sie gerne bei der Zusammenstellung Ihrer Golfreise. 

Hier können Sie ein exklusives Trainerstunden-Paket auf Mallorca buchen.

_________________________________________________________________

7. Golf-Trainingsvideo Längenkontrolle beim Putten

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck wie Sie den Ball beim Putten ideal kontrollieren können.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

Autor: Andreas Wrba, PGA Profi

Um dem leidigen Thema Dreiputts endlich ein Ende zu setzen, konzentrieren wir uns heute auf die Längenkontrolle auf dem Grün. Distanzen bis zu zweieinhalb Metern werden mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit gelocht. Bis acht Metern gehen wir von einem Zwei-Putt aus, darüber wird es kniffelig. Um ein Gefühl für längere Putts zu entwickeln, haben wir uns eine tolle Übung überlegt. Die Fächer-Übung. Hier gilt es ausschließlich den Fokus auf Distanzkontrolle zu setzten.

Übung:

Sie benötigen lediglich ein Tee und fünf bis acht Bälle. Stecken Sie das Tee auf dem Puttinggrün drei Meter vom Grün-Rand in den Boden. Das ist Ihre Startposition. Von hier spielen Sie einen Ball nach dem anderen auf die Grünkante. Spielen Sie die Bälle so, dass die Distanzen sich bei jedem Putt wie ein Fächer vergrößern. Hier geht es nicht um die Richtung, der Fokus sollte ausschließlich auf der Distanzkontrolle liegen.

So können Sie Längen von drei bis zwanzig Metern ohne Probleme trainieren (abhängig von der Grüngröße).

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Üben.
Für nähere Informationen oder ein gemeinsames Training können Sie mich, (Andreas Wrba), in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.


Hier können Sie ein exklusives Trainerstunden-Paket auf Mallorca buchen.

_________________________________________________________________

6. Golf-Trainingsvideo Grün lesen

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck wie Sie das Grün anhand eines hilfreichen Tricks genau lesen können.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

Autor: Andreas Wrba, PGA Profi

Ein Putt mit viel Break wird häufig unterschätzt, meist ist die gewählte Rollgeschwindigkeit des Balls zu hoch und die vermutet Linie, zu direkt gespielt. Eine Situation, die jeder von Ihnen auch schon auf dem Grün kennengelernt hat. Um Ihnen die Situation zu veranschaulichen, haben wir einen Eimer Wasser ausgekippt. An der Fließrichtung des Wassers, können Sie sich vielleicht, die Puttlinie besser vorstellen. Die Problematik bei Breakputts liegt meist darin, daß die Linie zu direkt gespielt wird und somit der Ball deutlich unterhalb des Loches vorbei läuft. Da der Ball meist zu schnell unterwegs ist, können so wieder drei Putts entstehen und genau das wollen wir nicht.

Fazit:
Halten Sie häufiger mal etwas oberhalb des gedachten Anspielpunktes an und reduzieren Sie die Geschwindigkeit, lassen Sie den Ball ins Loch rollen. Sollte er wiedererwartend das Loch verfehlen, kommt er optimaler Weise, 30 cm hinter dem Loch zur Ruhe. 

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Training. Für nähere Informationen oder ein gemeinsames Training können Sie mich (Andreas Wrba) in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.

Hier können Sie ein exklusives Trainerstunden-Paket auf Mallorca buchen.

_________________________________________________________________

5. Golf-Trainingsvideo Ball unter Palmen

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck wie Sie gekonnt einen Ball aus einer anspruchsvollen Schrägen zurück auf die Spielbahn bekommen.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

Autor: Andreas Wrba, PGA Profi

Wenn mal wieder ein Drive nicht das gewünschte Ziel - das Fairway - getroffen hat und Ihr Euch unter Palmen oder Pinien wieder findet, muss man in die Trickkiste greifen. Die Situation ist wie folgt: Nach einem verzogenen Abschlag kommt der Ball so zur Ruhe, dass ein rechtshändiger Golfer in seinem Schwungradius beeinflusst wird und nun nicht mehr auf gewohnte Art und Weise seinen Schläger schwingen kann.

Variante A:

„Safty First“! Den Ball wieder ins Spiel bringen. Nehmen Sie sich ein kurzes bis mittleres Eisen und chippen Sie den Ball quer auf die Spielbahn. Simple und sicher. Hier verlieren Sie nur einen Schlag.

Variante B :

Meter machen und seine Flight-Partner beeindrucken. Ein mittleres Eisen (7) ist hier eine gute Wahl. Drehen Sie das Schlägerblatt um 180 Grad, sodass die Spitze (Toe) des Schlägers zur Schlagfläche wird. Greifen Sie den Schläger nun wie ein linkshändiger Golfer. Die rechte Hand ist dabei oben und die linke unten am Griff. Finden Sie einen stabilen Stand und machen Sie einige Probeschwünge. Nun heißt es: Augen zu und durch.
Goldene Regel im Wettspiel, machen Sie niemals einen Schlag auf dem Platz, den Sie nicht vorher auf der Range geübt haben.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Training. Für nähere Informationen oder ein gemeinsames Training können Sie mich (Andreas Wrba) in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.

Hier können Sie ein exklusives Trainerstunden-Paket auf Mallorca buchen.

_________________________________________________________________

4. Golf-Trainingsvideo Eingebohrter Ball im Grünbunker

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck wie Sie einen eingebohrten Ball aus dem Grünbunker geschlagen bekommen.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

Autor: Andreas Wrba, PGA Profi

Spiegelei im Grünbunker, oder gar ein Steckschuss in der Bunkerkante?
Guter Rat ist teuer, bei uns nicht:
Ein Standard-Bunkerschlag wird normalerweise mit einem leicht geöffneten Schlägerblatt gespielt, welches für einen größeren Bounce-Winkel sorgt und das Gleiten der Schlagfläche durch den Sand unterstützt. Da ein eingebohrter Ball aber viel tiefer im Sand eingegraben ist, muss der Golfer einige Veränderungen vornehmen.

Technik:

Die Ballposition ist mittig, das Gewicht lastet und bleibt, auch während der Bewegung, auf dem linken Bein. Die Schlagfläche ist nun leicht geschlossen bzw. linksverkantet (bei Rechtshändern), sodass die Spitze des Schlägerblattes als Erstes den Sand trifft und sich unter den Ball gräbt.

Die Bewegung sollte dynamisch der Spielsituation angepasst sein und konsequent ausgeführt werden. Sie gleicht einem Pitch oder Punch Schlag. Hier gilt auch wieder: Üben, üben üben!
Mit viel Mut und Selbstvertrauen wird auch dieser Schlag zum Kinderspiel.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Üben.
Für nähere Informationen oder ein gemeinsames Training, können Sie mich (Andreas Wrba), in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.


Hier können Sie ein exklusives Trainerstunden-Paket auf Mallorca buchen.

_________________________________________________________________

3. Golf-Trainingsvideo Putting Richtungsweisend

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck wie Sie die Richtung beim Putten optimal kontrollieren können.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

Autor: Andreas Wrba, PGA Profi

Ein Grund warum einige Golfer immer wieder Dreiputts schieben ist der, dass sie nicht in der Lage sind, den Ball auf kurze oder auch auf lange Distanz in der Richtung zu kontrollieren. Eine richtungsweisende Schlagfläche ist hierbei der Schlüssel.

Immer wieder sehe ich Golfer, die zu viel Schlägerkopfrotation während Ihrer Puttbewegung haben und somit nicht das Schlägerblatt „square“ zur Bahn, auf der sich der Schläger bewegen sollte, schwingen. Folge: Richtungs-Defizite.

Übung:

Für diese simple Übung benötigen Sie 4 Tees und einen Ball. Suchen Sie sich einen geraden Putt von maximal 120 cm. Markieren Sie Ihren Startpunkt mit einem Tee und circa 45 cm dahinter, in Spielrichtung, setzen Sie zwei weitere Tees. Sie sollen ein Tor bilden, welches unwesentlich breiter als ein Ball ist. Circa 80 cm hinter dem Teetor wird ein weiteres Tee in den Boden gesteckt.
Ihr Ziel: es sollte sich in der Flucht zum Tor befinden.
Nun gilt es einen Ball durch das Tor auf das in der Fluchtlinie stehende Tee zu spielen.
Bei einer geraden Schlagfläche im Treffmoment, werden Sie das einzelne Tee treffen. Verkantet sich Ihre Schlagfläche, so werden Sie den rechten oder linken Pfosten des Tores treffen und ein entsprechendes Feedback bekommen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Üben.
Für nähere Informationen oder ein gemeinsames Training, können Sie mich (Andreas Wrba), in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.


Hier können Sie ein exklusives Trainerstunden-Paket auf Mallorca buchen.

_________________________________________________________________

2. Golf-Trainingsvideo Fairway Bunker

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck wie es Ihnen gelingt, einen sauberen Abschlag aus dem Fairway Bunker hinzubekommen.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

Autor: Andreas Wrba, PGA Profi

Ein getroffener Fairwaybunker ist noch lange kein Beinbruch. Wichtig ist hier, die Spielsituation abzuwägen und taktisch klug zu agieren. Es gilt sowohl die Ball-Lage als auch die Höhe der Bunkerkante in Betracht zu ziehen, um dann die gegebene Spielsituation bestmöglich zu lösen. Die Höhe der Bunkerkante hat einen wesentlichen Einfluss auf die Schlägerwahl. Um sich selbst bewusst zu machen, mit welchem Golfschläger Sie den gewünschten Abflugwinkel kreieren können, wird im Video eine ausführliche Übung dargestellt. Diese kann auch auf der Golfrunde regelkonform entsprechend angewendet werden.

Technik:

Verglichen zu einem Grünbunkerschlag ist hier die Ball-Lage mittig, das Körpergewicht lastet zum Großteil auf dem linken Bein (rechtshändiger Golfer),

der Schläger wird proportional zu der Tiefe, die der Golfer in dem Sand einsackt, kürzer gegriffen. Während des Schwungs ist unbedingt darauf zu achten, dass der Stand stabil bleibt. Sobald der Schläger den Sand vor dem Ball trifft, verliert er an Energie und der Golfer wird enorm an Distanz einbüßen. Deshalb ist ein dünn getroffener Ball in dieser Spielsituation eher von Vorteil als ein fett getroffener.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Training. Für näherer Informationen oder gemeinsames Training können Sie mich (Andreas Wrba) in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.

Hier können Sie ein exklusives Trainerstunden-Paket auf Mallorca buchen.

_________________________________________________________________

1. Golf-Trainingsvideo Treffmoment

In diesem Golf-Trainingsvideo zeigen PGA Profi Andreas Wrba und Golfbloggerin Anja-Katharina Baudeck anhand eines einfachen Beispiels den Unterschied zwischen Treffmoment und Ansprechposition.
Mit freundlicher Unterstützung des Golfreise Hotels The Ritz-Carlton, Abama.

 

 

Autor: Andreas Wrba, PGA Profi

Viele Golfer wundern sich, warum Tourspieler deutlich mehr Druck auf dem Ball produzieren als Amateure. Hierzu muss man den Unterschied zwischen Ansprechposition und Treffmoment kennen. Bei einem Eisenschlag sieht der Treffmoment für einen rechtshändigen Golfer wie folgt aus:

Im Impact wird das rechte Bein sich nach innen drehen, die linke Hüfte weicht nach oben links aus und der Körperschwerpunkt lastet nun zum Großteil auf dem linken Bein. Das hat zur Folge, dass die rechte Schulter abwärts arbeitet und so die Hände vor den Ball gelangen. Auf diese Weise schaffen Sie die optimalen Voraussetzungen um den Golfball mit maximalem Hebel in einer Abwärtsbewegung treffen zu können. Zuerst wird der Ball, danach der Boden getroffen.

Der Abflugwinkel ist abhängig von dem von Ihnen gewählten Golfschläger.

Übung :

Um dies nachhaltig zu üben, empfiehlt es sich - wie im Lehrvideo verdeutlicht - Ansprechposition und Treffmoment im Wechsel zu trainieren.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Training. Für nähere Informationen oder sogar ein gemeinsames Training können Sie mich, Andreas Wrba, in meiner Golfschule in Andratx auf Mallorca besuchen.


Hier können Sie ein exklusives Trainerstunden-Paket auf Mallorca buchen.

Erlebnis
Plus

Überlagerung ausblenden

Mehr Erlebnis durch persönliche Beratung unserer erfahrenen Golfreise-Experten

Golfmotion ist kein Pauschalveranstalter. Seit über 10 Jahren beraten wir persönlich und gehen dabei auf Ihre individuellen Wünsche ein, als wäre es unser eigener Urlaub. Wir beraten Sie per Telefon, per Online-chat oder per E-mail, ganz wie Sie es wünschen. Unser Ziel ist es dabei immer, für Sie das beste Golfreise-Erlebnis sicher zu stellen

Mehr Erlebnis durch höchste Flexibilität

Bei Golfmotion wird jede Reise wird nach Ihren Wünschen individuell kreiert. Sie entscheiden z.B., ob Sie 7, 9, 12 Tage bleiben, wie viele Green-fees Sie wünschen und wann Sie abschlagen. Wir planen und arrangieren alles für Sie. Ihr Erlebnis soll so individuell wie möglich sein.

Mehr Erlebnis zum attraktivsten Preis

Golfmotion bietet Ihnen für Ihr Golfreiseerlebnis einen Rundum-Service. Hochwertige Unterkünfte, Flüge, Mietwagen, Transfers, Greenfees mit Ihren Wunschstartzeiten sind für uns selbstverständlich. Gern suchen und buchen wir für Sie auch Insider-Restaurants, arrangieren Tagestrips mit einer Motor- oder Segelyacht und vieles mehr.

StartzeitenReservierung

Als Spezialist für Golfreisen organisieren wir alles rund um Ihren Golfurlaub. Profitieren Sie von unserem kostenlosen Tee-Time-Service, den Sie bei Buchung einer Golfreise automatisch erhalten.

Unsere Servicezeiten

Sie erreichen uns:
Montag bis Freitag: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
an Feiertagen: 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausnahmen:
24. & 31. Dezember: 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
1. Januar: Ruhetag

Best-Preis-Garantie

Bei den Preisangaben in unserem Online-Katalog (pro Person in Doppelbelegung) handelt es sich um den günstigsten Paketpreis innerhalb der angegebenen Saison (Sommer oder Winter).

Das bedeutet, die Preise unserer Angebote (Packages) sind Richtpreise, die in den meisten Fällen innerhalb der angegebenen Saison und abhängig von der Belegungsart (Einzel-, Doppel- oder Dreierbelegung) variieren können.

Auf Ihre Angebotsanfrage hin erhalten Sie, unter Berücksichtigung Ihrer Änderungswünsche, ein individuell erstelltes und kostenloses Reiseangebot, bei dessen Kalkulation wir den jeweils besten verfügbaren Tagespreis sowie vorliegende Sonderangebote und/oder Rabattaktionen berücksichtigen.

Sollten Sie nach Erhalt Ihres Reiseangebotes von Golfmotion das exakt identische Reisepaket (gleiche Leistungen/ gleicher Reisezeitraum/ gleiche Zimmerkategorie/ gleiche Zahlungsbedingungen/ gleiche Stornierungsbedingungen) irgendwo günstiger bekommen, garantieren wir Ihnen bei Buchung über unser Haus den Preis des günstigeren Anbieters. Wir benötigen hierzu lediglich den Nachweis in Form einer Kopie des Gegen-Angebotes.

Etwaige Preissenkungen die nach erfolgter Buchungsbestätigung vorgenommen werden, bleiben von unserer Best-Preis-Garantie ausgeschlossen.

Die Best-Preis-Garantie gilt im direkten Vergleich mit Anbietern aus der Schweiz, Deutschland und Österreich.
Nutzen Sie unseren kompetenten Service und sparen Sie Zeit und Geld.

Flugbuchungs-Service

Alle unsere Golfreise-Pakete verstehen sich exklusive Flug. Auf Wunsch erhalten Sie bereits mit Ihrem Reiseangebot eine passende Flugempfehlung. Hierfür geben Sie bitte bei Ihrer Anfrage Ihren Wunsch-Abflughafen an.

Unsere Reiseberater sind bestrebt, den für Sie günstigsten Direktflug aus dem Internet-Angebot aller renommierten Fluggesellschaften (inklusive der Low-Cost-Airlines) zu finden, achten dabei jedoch auch auf angenehme Flugzeiten.

Alle Flugoptionen, die Sie von uns in Verbindung mit Ihrem Reiseangebot erhalten, verstehen sich bereits inklusive Beförderung eines Gepäckstückes.

Bei Gefallen ist es Ihnen frei gestellt, diesen Flug selbst zu buchen oder den Flugbuchungs-Service unseres Hauses in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall erheben wir eine Bearbeitungs-Gebühr in Höhe von 30,- € pro Person. Selbstverständlich kümmern wir uns auch um die Anmeldung von Golfgepäck, Sitzplatzreservierung und die Reservierung von XL-Seats.

Die Travelmotion AG ist lediglich Vermittlerin der Flugleistung und deshalb nicht Vertragspartei. Es gelten ausschliesslich die allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen der jeweiligen Fluggesellschaften.

Services

Überlagerung ausblenden

Suche

Überlagerung ausblenden